Allreal Holding AG begibt CHF 150 Millionen Obligationenanleihe

Zürich, 5. April 2016: Die Allreal Holding AG hat eine festverzinsliche Anleihe über CHF 150 Millionen begeben. Die Emission dient der Refinanzierung bestehender Verbindlichkeiten und wird zur Rückzahlung der im Mai 2016 auslaufenden 2.50%-Obligationenanleihe verwendet.

Die Zürcher Kantonalbank, die Credit Suisse AG, die Raiffeisen Schweiz Genossenschaft und die UBS AG agieren als Joint Lead Managers.

Die endgültigen Konditionen der Anleihe mit einer Laufzeit von rund 8 Jahren lauten wie folgt:

Emittentin Allreal Holding AG, Baar
EmissionsbetragCHF 150 Millionen
Coupon0.625% p.a. (erster Coupon kurz)
Laufzeitrund 8 Jahre, bis zum 10. Mai 2024
Emissionspreis100.000%
Rückzahlungspreis100.000%
Liberierung12. Mai 2016
KotierungDie Kotierung der Obligationen an der SIX Swiss Exchange wird beantragt.

 

Für Rückfragen und weitere Auskünfte:

Allreal-Gruppe 
Matthias Meier
Leiter Unternehmenskommunikation
Tel. +41 44 319 12 67
Mobile +41 79 400 37 72
E-Mail matthias.meier@allreal.ch

Allreal-Gruppe
Allreal kombiniert ein ertragsstabiles Immobilienportfolio mit der Tätigkeit des Generalunternehmers (Entwicklung und Realisation). Der Wert des Immobilienportfolios beläuft sich auf CHF 4.16 Milliarden. Im Geschäftsjahr 2018 betrug das abgewickelte Projektvolumen CHF 352 Millionen. In Zürich, Bern, Cham und St. Gallen beschäftigt das Immobilienunternehmen über 230 Mitarbeitende. Allreal, mit operativem Sitz in Zürich, ist ausschliesslich in der Schweiz tätig. Die Aktien der Allreal Holding AG sind an der Börse kotiert.

Top