Bezug des Toni-Areals durch die Hochschulen verschiebt sich um ein Jahr

Zürich, 7. Februar 2013: Wegen Verzögerungen bei der Fertigstellung verschiebt sich der Bezug des Toni-Areals durch die Zürcher Hochschule der Künste ZHdK und die Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW um zwölf Monate. Der vom Kanton Zürich in Absprache mit Allreal und den Hochschulen getroffene Entscheid ermöglicht eine fachgerechte Inbetrieb- und Abnahme der Liegenschaft und einen geordneten Bezug durch die Hochschulen. Für die Studiengänge der ZHdK und der ZHAW stehen für die Übergangszeit Räumlichkeiten zur Verfügung. Kosten, die aus der Verschiebung resultieren, gehen zu Lasten von Allreal.

Aus logistischen Gründen ist die Aufnahme des Studienbetriebs durch die Hochschulen nur auf Beginn des Herbstsemesters möglich. Der Mietvertrag mit dem Kanton Zürich tritt somit neu per 1. Juli 2014 in Kraft. Die Vertragsdauer bleibt unverändert bei 20 Jahren. Der Bezug der 100 Mietwohnungen auf dem Areal ist von der Verschiebung nicht betroffen und erfolgt wie geplant ab 1. Oktober 2013.

Höhere Gestehungskosten und der um zwölf Monate verschobene Beginn des Mietvertrages führten zu einer Abwertung des Toni-Areals. In der Folge resultierte die vom externen Liegenschaftenschätzer per 31. Dezember 2012 vorgenommene Bewertung aller Anlageliegenschaften in einer negativen Wertveränderung vor Steuern um insgesamt CHF 8.2 Millionen (2011: CHF +44.7 Mio.). Dadurch liegt das Unternehmensergebnis inklusive Neubewertungseffekt im Geschäftsjahr 2012 deutlich unter dem Vergleichswert des Vorjahres. Die Information über das Geschäftsjahr 2012 erfolgt am 28. Februar 2013.

 

Medienstelle

Allreal-Gruppe 
Matthias Meier
Leiter Unternehmenskommunikation
Tel. +41 44 319 12 67
Mobile +41 79 400 37 72
E-Mail matthias.meier@allreal.ch

Allreal-Gruppe
Allreal kombiniert ein ertragsstabiles Immobilienportfolio mit der Tätigkeit des Generalunternehmers (Entwicklung und Realisation). Der Wert des Immobilienportfolios beläuft sich auf CHF 4.16 Milliarden. Im Geschäftsjahr 2018 betrug das abgewickelte Projektvolumen CHF 352 Millionen. In Zürich, Bern, Cham und St. Gallen beschäftigt das Immobilienunternehmen über 230 Mitarbeitende. Allreal, mit operativem Sitz in Zürich, ist ausschliesslich in der Schweiz tätig. Die Aktien der Allreal Holding AG sind an der Börse kotiert.

 

Toni-Areal in Zürich-West
Das Toni-Areal in Zürich-West umfasst eine Gesamtnutzfläche von 92‘000 Quadratmetern. Die vermietbare Nutzfläche inklusive Wohnen beläuft sich auf rund 87‘500 Quadratmeter, wovon der Kanton Zürich beziehungsweise die Zürcher Fachhochschulen mindestens 73‘100 Quadratmeter belegen. Das Investitionsvolumen beträgt CHF 532 Millionen. Der Mietvertrag zwischen dem Kanton Zürich und Allreal wurde für eine Dauer von zwanzig Jahren mit zwei Verlängerungsoptionen von je zehn Jahren abgeschlossen. Dem Kanton wurde ein Vorkaufsrecht eingeräumt.

 

 

Top