Nomination and Compensation Committee

Das Nomination and Compensation Committee unterstützt den Verwaltungsrat in Bezug auf Selektierung, Entschädigung und Ausbildung der Mitglieder des Verwaltungsrats und der Gruppenleitung.

Seine Aufgaben beinhalten die Leitung des Selektionsprozesses von Mitgliedern des Verwaltungsrats und der Gruppenleitung sowie die entsprechende Antragstellung an den Verwaltungsrat. Bezüglich Gruppenleitung erstreckt sich dies auch auf die Genehmigung über die wesentlichen Bedingungen der Arbeitsverträge.

Zu den weiteren Aufgaben zählen die Nachfolgeplanung auf oberster Führungsebene, die Überwachung der Kaderausbildung sowie die Prüfung und Genehmigung der vom CEO vorgeschlagenen Gehaltspolitik.

Die Generalversammlung vom 16. April 2021 hat Andrea Sieber (Präsidentin), Philipp Gmür (Mitglied) und Peter Spuhler (Mitglied) in das Nomination and Compensation Committee gewählt. Der CEO nimmt je nach Traktandum teilweise an den Sitzungen teil.

Im Jahr 2021 hat das Nomination and Compensation Committee zwei ordentliche Sitzungen abgehalten, die kumuliert drei Stunden gedauert haben. An einer Sitzung haben alle Mitglieder des Ausschusses teilgenommen und an einer Sitzung zwei Mitglieder des Ausschusses. Die Sitzungsinhalte bezogen sich im Wesentlichen auf die Beurteilung von geeigneten Personen für die Zuwahl in den Verwaltungsrat, die Lohnpolitik für das Gesamtunternehmen, die Prüfung und Beratung über das Vergütungssystem und die Vergütungskomponenten des Verwaltungsrats, der Verwaltungsratsausschüsse und der Gruppenleitung, die Prüfung und Beratung über die Zielerreichung bezüglich der variablen Vergütung der Gruppenleitung, die Vorbereitung der Vergütungsanträge an den Verwaltungsrat, sowie die Mittelfristplanung der Zusammensetzung von Verwaltungsrat und Gruppenleitung.

Die Präsidentin des Nomination and Compensation Committee hat in enger Abstimmung und Zusammenarbeit mit dem Präsidenten des Verwaltungsrats im Jahr 2021 mehrere Sitzungen, Besprechungen und Interviews im Zusammenhang mit der Mittelfristplanung und dem Selektionsprozess für den Verwaltungsrat durchgeführt, die kumuliert rund 30 Stunden in Anspruch genommen haben. Dieser Prozess wurde durch externe Berater mitbegleitet.

Top