Nomination and Compensation Committee

Das Nomination and Compensation Committee unterstützt den Verwaltungsrat in Bezug auf Selektierung, Entschädigung und Ausbildung der Mitglieder des Verwaltungsrats und der Gruppenleitung.

Seine Aufgaben beinhalten die Leitung des Selektionsprozesses von Mitgliedern des Verwaltungsrats und der Gruppenleitung sowie die entsprechende Antragstellung an den Verwaltungsrat. Bezüglich Gruppenleitung erstreckt sich dies auch auf die Genehmigung über die wesentlichen Bedingungen der Arbeitsverträge.

Zu den weiteren Aufgaben zählen die Nachfolgeplanung auf oberster Führungsebene, die Überwachung der Kaderausbildung sowie die Prüfung und Genehmigung der vom CEO vorgeschlagenen Gehaltspolitik.

Die Generalversammlung hat Andrea Sieber (Präsidentin), Philipp Gmür (Mitglied) und Peter Spuhler (Mitglied) in das Nomination and Compensation Committee gewählt. Der CEO nimmt an den Sitzungen teil.

Im Jahr 2020 hat das Nomination and Compensation Committee zwei Sitzungen abgehalten. An den beiden jeweils einstündigen Sitzungen haben während der ganzen Dauer alle Mitglieder des Ausschusses teilgenommen. Die Sitzungsinhalte bezogen sich im Wesentlichen auf die Rekrutierung und Anstellung des Leiters Realisation als neues Mitglied der Gruppenleitung, die Lohnpolitik für das Gesamtunternehmen, die Prüfung und Beratung über das Vergütungssystem und die Vergütungskomponenten des Verwaltungsrats, der Verwaltungsratsausschüsse und der Gruppenleitung, die Prüfung und Beratung über die Zielerreichung bezüglich der variablen Vergütung der Gruppenleitung, die Vorbereitung der Vergütungsanträge an den Gesamtverwaltungsrat sowie die periodische Überprüfung und Beurteilung von Fragen der Nachfolgeplanung und Geschlechterverteilung in den obersten Leitungsgremien (Diversity).

Top