Allreal schafft Werte durch langfristige und auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Geschäftstätigkeit

Glattpark, 15. November 2021: Allreal stellt am heutigen Investorentag 2021 die Details zur Nachhaltigkeitsstrategie des Unternehmens vor. Die Vision ist klar: Das Immobilienunternehmen will bis im Jahr 2050 mit dem Portfolio der Renditeliegenschaften die CO2-Neutralität erreichen und bis im Jahr 2030 den Anteil fossiler Brennstoffe beim Energieverbrauch halbieren. Das Unternehmen fokussiert sich auf die Themen, auf die es den grössten Einfluss hat und setzt sich ambitionierte Ziele. Mit dem jüngsten Ausbau der Geschäftsaktivitäten in der Westschweiz hat das Unternehmen das Immobilienportfolio diversifiziert und substanzielles Wachstumspotenzial mit den Entwicklungsliegenschaften in Genf und in der Waadt erworben. Davon werden beide Geschäftsfelder Immobilien und Generalunternehmung profitieren. Allreal schafft so langfristig und nachhaltig Wert für alle Anspruchsgruppen.

Allreal hat eine Nachhaltigkeitsstrategie (ESG) entwickelt, die ambitionierte und konkrete Ziele vorgibt und lässt sich künftig jährlich an diesen messen.

Die komplette Medienmitteilung sowie die Präsentation finden Sie rechts unter zugeordnete Dateien.

 

Für Rückfragen und weitere Auskünfte:

Allreal-Gruppe 
Reto Aregger
Leiter Kommunikation
Tel. +41 44 319 12 67
Mobile +41 79 325 55 58
E-Mail reto.aregger@allreal.ch

 

Allreal-Gruppe
Allreal kombiniert ein ertragsstabiles Immobilienportfolio mit der Tätigkeit des Generalunternehmers (Entwicklung und Realisation). Der Wert des Immobilienportfolios beläuft sich auf über CHF 5 Milliarden. Im Geschäftsjahr 2020 betrug das von der Generalunternehmung abgewickelte Projektvolumen CHF 363 Millionen. In Zürich, Basel, Bern und Genf beschäftigt das Immobilienunternehmen mehr als 250 Mitarbeitende. Allreal, mit operativem Sitz im Glattpark, ist ausschliesslich in der Schweiz tätig. Die Aktien der Allreal Holding AG sind an der SIX Swiss Exchange kotiert.

Top