Geschäftsmodell & Strategie

Allreal deckt die gesamte Wertschöpfungskette einer Immobilie ab, von der Entwicklung über die Realisation bis zur langfristigen Immobilienanlage einschliesslich Portfoliomanagement, Gebäudemanagement und Bewirtschaftung.

Dabei strebt Allreal ein kontinuierliches qualitatives Wachstum, stetige Erträge und eine berechenbare, auf Dividendenwachstum ausgerichtete Ausschüttungspolitik für ihre Aktionäre an.

Das Portfolio wird organisch und akquisitorisch kontinuierlich weiterentwickelt. Dabei werden hohe Qualitätsansprüche verfolgt. Allreal ist ausschliesslich auf dem Schweizer Markt tätig.

Die Synergien der beiden Geschäftsfelder Immobilien und Generalunternehmung liegen auf der Hand: Die Gruppe entwickelt und realisiert nachhaltige Projekte für das eigene Portfolio oder für den Verkauf an Dritte. Gleichzeitig erfüllt die Generalunternehmung auch Aufträge für Drittparteien. Dabei fokussiert Allreal auf Projekte mit kalkulierbaren Risiken, realistischen Vertragsbedingungen und intakten Gewinnaussichten. Mit der selektiven Teilnahme auf dem Drittmarkt sichert Allreal die Wettbewerbsfähigkeit der Generalunternehmung.

Im Geschäftsfeld Immobilien verfügt das Unternehmen dank der langjährigen Erfahrung im Portfoliomanagement und in der technischen und kaufmännischen Bewirtschaftung der eigenen Renditeliegenschaften über hohe Fachkompetenz. Das Anlageportfolio liegt mehrheitlich in den Wirtschaftszentren der Schweiz, insbesondere im Grossraum Zürich. Das Segment Wohnen soll mindestens 20 Prozent zum Total der Mieterträge beitragen.

Allreal verfügt über langjährige Erfahrung in der ganzheitlichen Betrachtung einer Immobilie und bietet den Kunden massgeschneiderte Lösungen von der Entwicklung über die Realisation bis zum Betrieb einer Liegenschaft. Da das Unternehmen weder im Bauhaupt- noch im Baunebengewerbe tätig ist und keinerlei derartige Beteiligungen hält, sind Unabhängigkeit und Transparenz bei Auftragsvergaben gewährleistet.

Die wichtigsten operativen und finanziellen Zielwerte sind wie folgt definiert:

 

Ausschüttungspolitik – Anteil des Unternehmensergebnisses des Geschäftsfelds Immobilien (exkl. Neubewertungseffekt) 100%
Relative Aktienperformance – positive Abweichung gegenüber Ver-gleichsindex SXI Real Estate Shares TR > 0
Anteil des Segments Wohnen am Total der Mieterträge > 20%
Durchschnittliche Restlaufzeit der befristeten Mietverträge (WAULT) > 48 Monate
Bruttomarge Drittprojekte Generalunternehmung 12%
Zinsbindung der Finanzverbindlichkeiten > 48 Monate
Eigenkapitalrendite exkl. Neubewertungseffekt 5%
Eigenkapitalanteil 35%
Net Gearing 150%
Zinsdeckungsgrad    2.0
Fremdkapitalanteil bei Anlage- und Entwicklungsliegenschaften 70%

 

Geschäftsfeld Immobilien
Mit der aktiven Bewirtschaftung und dem Fokus auf ein qualitativ hochstehendes Portfolio sichert das Geschäftsfeld Immobilien eine langfristig stabile Wertschöpfung. Primär erfolgt das Wachstum des Portfolios über Eigenprojekte, aber auch der Zukauf einzelner Liegenschaften oder ganzer Immobilienportfolios wird geprüft. Akquisitorische Zugänge werden ertragsoptimiert und je nach Zielsetzung und Marktlage gehalten oder verkauft. Im Zentrum steht ein hoher Kundennutzen verbunden mit der Steigerung der Rentabilität bei möglichst tiefen Leerständen.


Geschäftsfeld Generalunternehmung
Das Geschäftsfeld Generalunternehmung erbringt Dienstleistungen in der Entwicklung und in der Realisation von Liegenschaften. Dabei stehen für Allreal Qualität, Termintreue und Kostenkontrolle im Fokus. Das Angebot umfasst sämtliche Leistungen, die für Neubauten, Umbauten oder Renovationen mit marktgerechter Rendite und optimaler Wertschöpfung erforderlich sind. Die Sparte Entwicklung erwirbt Entwicklungsreserven oder Liegenschaften mit Wertsteigerungspotenzial. Auf diesen Flächen plant Allreal auf Basis einer ganzheitlichen Betrach-tungsweise neue Liegenschaften und realisiert diese so, dass ökonomische, ökologische und soziale Aspekte möglichst umfassend berücksichtigt sind. Zu den weiteren Aktivitäten zählen der Verkauf von Wohneigentum aus eigener Entwicklung und Realisation.

Top