Allreal unterwegs No. 3

Liebe Leserinnen und Leser

Mit «Allreal unterwegs» ermöglichen wir Ihnen jeweils einen kurzen Einblick in spannende Projekte, die von Allreal entwickelt und realisiert werden, sei es für das eigene Portfolio oder für Dritte. 

In Baar ZG entsteht bis im Jahr 2027 eine gemischt genutzte Wohnüberbauung, die hohe Nachhaltigkeitsanforderungen erfüllen wird. Wir sind überzeugt, dass wir als eine der grössten kotierten Schweizer Immobiliengesellschaften unsere Verantwortung im Bereich Nachhaltigkeit wahrnehmen müssen, und fokussieren uns deshalb bewusst auf die Themenfelder, bei denen wir den grössten Einfluss haben. Und das beginnt bereits in der Entwicklung.

Mit zukunftsfähigen Projekten tragen wir zum erfolgreichen Wachstum von Allreal bei. Die hohe Qualität, die wir bei all unseren Tätigkeiten anstreben, sind Teil unseres Markenversprechens: Allreal schafft Werte.

Wir sind laufend dabei, attraktive Grundstücke oder auch bestehende Liegenschaften zu analysieren und zu erwerben. Unser detailliertes Suchprofil finden Sie hier.

Freundliche Grüsse
Barbara Herrgott

 

Projekt Baarermatte, Baar ZG

In Baar ZG plant Allreal eine gemischt genutzte Überbauung mit 110 Mietwohnungen und 6’500 Quadratmeter Büroflächen. Auf dem rund 18'000 Quadratmeter grossen Grundstück an der Baarermatte entstehen vier Wohnbauten, ein Bürogebäude in reiner Holzbauweise sowie ein neuartiger Mobilitätsturm für das Parking in Form eines Hochregallagers. Das Konzept für die neue Überbauung stammt aus einem Studienauftrag, den Roman Hutter Architektur GmbH in Zusammenarbeit mit Lauber Essential Timber Engineering und Küng Holzbau für sich entscheiden konnten.

Das Projekt Baarermatte wird nicht nur von hoher architektonischer und aussenräumlicher Qualität sein, sondern auch ein Beispiel für treibhausgasarmes Bauen. Die Erstellung und der Betrieb der Neubauten soll nicht mehr als sechs Kilogramm CO2-Äquivalent pro Quadratmeter Energiebezugsfläche und Jahr verursachen. Um dieses Ziel zu erreichen, setzt Allreal auf eine möglichst weitgehende Holzbauweise, einen absolut minimierten Betoneinsatz, hocheffiziente Haustechniksysteme und den grossflächigen Einsatz von Photovoltaikanlagen.

Die Baueingabe erfolgt voraussichtlich Anfang 2024. Der Baubeginn ist – abhängig vom Bewilligungsverfahren – für Herbst 2025 geplant, die Fertigstellung für Ende 2027.

- Medienmitteilung

Kontakt

Barbara Herrgott
Leiterin Akquisition
Tel. +41 44 319 14 20
barbara.herrgott@allreal.ch

 

Wir suchen

Newsletter

Top